Aktuelles

Städtewettkampf in Bern

Am 19. März nahmen 7 Personen aus unserer Abteilung zusammen mit einigen Schwimmern aus Dornbirn und Götzis am Städtwettkampf in Bern teil. Für vier unserer Teilnehmer war es der erste Wettkampf. Die insgesamt neun Rettungsbewerbe wurden von uns allen sehr gut gemeistert und wir konnten einiges an Wettkampferfahrung sammeln und uns so auf die bevorstehende Vorarlberger Landesmeisterschaft vorbereiten.

Gruppenfoto der Teilnehmer am Städtwettkampf in Bern: Julia Walch, Johannes Ulrich, Franziska Fehr, Boon-Chung Chi, Silvio Kasemann, Lukas Keckeis und Clemens Eherer
die Teilnehmer am Städtwettkampf in Bern

Einladung zum Helfer-/Retterkurs

Die Wasserrettung Abt. Feldkirch–Frastanz bietet wieder die Möglichkeit, an einem Helfer- oder Retterscheinkurs teilzunehmen.

Die Fähigkeit, einen Ertrinkenden aus dem Wasser retten zu können, ist mindestens genauso wichtig wie die Kenntnis von lebensrettenden Soformaßnahmen. Deshalb sollte jeder Mensch gewisse Grundkentnisse besitzen, um eine erfolgreiche Rettung durchführen zu können.

Einladung zum Helfer-/Retterkurs weiterlesen

Die Wasserrettung trauert um Walter Baur

Walter Baur

Wir müssen euch die traurige Mitteilung machen, dass unser Ehrenpräsident Walter Baur am 17. Jänner 2017 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben ist.

Walter trat bereits 1973 der Wasserrettung bei. Seine Frau Marinka absolvierte in dieser Zeit die Ausbildung zur ÖWR-Taucherin. Kurzerhand erklärte sich Walter bereit, die vakante Kassiers-Funktion zu übernehmen. Die Wasserrettungs-Finanzen führte er dann 30 Jahre lang. Wichtige Entscheidungen wurden in dieser Zeit getroffen, die große finanzielle Konsequenzen hatten. Erwähnt sei die Anschaffung der ersten und zweiten Generation unseres Rettungsbootes V9 oder auch der Bau des Landesverbands-Heimes in Bregenz. Ein weiterer Meilenstein in der Wasserrettungs-Karriere von Walter war dann die Übernahme der Präsidentschaft der ÖWR Vorarlberg. Während der Dauer von zehn Jahren repräsentierte er den Verein bestens nach innen und außen. Walter konnte mit seiner gewinnenden und verbindenden Art innerhalb der Wasserrettung viele Brücken bauen. Als Repräsentant der Wasserrettung überzeugte er stets mit wohlüberlegten Worten. Eine besondere Herzensangelegenheit war ihm die Zusammenarbeit mit den anderen Vorarlberger Blaulichtorganisationen. Walter war seit Gründung des Kriseninterventionsteams in Vorarlberg als Vertreter der ÖWR in diesem Gremium präsent und auch aktiv tätig.