Die Österreichische Wasserrettung Vorarlberg ist eine der drei anerkannten Rettungsorganisationen nach dem Vorarlberger Rettungsgesetz (§3) die unter anderem das Rettungswesen (insbesondere an und auf Gewässern) in Vorarlberg zu besorgen hat. Zusätzlich umfasst das Einsatzgebiet auch den internationalen Teil des Bodensees. Eine Ausweitung der Einsatztätigkeit auf andere Bundesländer und Staaten sowie auf den gesamten Bodenseebereich ist in begründeten Fällen möglich.

Struktur der Einsatzmannschaft
Ausbildung

Der Zugang in die Einsatzmannschaft erfolgt ausschließlich über die Absolvierung einer Rettungsschwimmerausbildung (Retterschein) und ist somit ab dem 16. Lebensjahr möglich. Im Rahmen einer (meist zweijährigen) Probezeit als Anwärter sind weitere Basisausbildungen zu absolvieren, deren erfolgreicher Abschluss die Voraussetzungen für die Aufnahme eine Einsatzmannschaft ab dem vollendeten 18. Lebensjahr bildet. Neben der Basisaufgabe Rettungsschwimmen sind anschließend auch Spezialisierungen in den Fachbereichen Nautik, Tauchen und Wildwasser möglich.
Infos dazu auf unserer Ausbildungs-Seite.

Einsatzübung an der Ill

Training
Um immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein und um unser erlerntes Wissen immer wieder aufzufrischen, trifft sich die Einsatzmannschaft jeden ersten Dienstag im Monat zur „Einsatzübung“.
Nur durch diesen qualitativ hohen Ausbildungs- und Übungsstand können wir für die Sicherheit am und im Wasser sorgen.

Material/Technik
Neben unserem Einsatzfahrzeug, den 2 Hochwasserbooten und dem Raft-boot haben wir auch eine vielzahl von technischen Geräten, die wir im Einsatzfall verwenden. Durch mehrere Notfallkoffer sowie verschiedene Tragen (Schaufeltrage, Spineboard) und medizinischem Sauerstoff können wir auch sanitätsdienstliche Versorgung garantieren.