Großer Jugend Action Day

Am Freitag, 3.9. fanden in Feldkirch zwei große Übungseinsätze für die Jugendlichen der Wasserrettung Feldkirch-Frastanz, Feuerwehr Altenstadt, Feuerwehr Feldkirch-Stadt, Rotes Kreuz und Smariterbund statt. Im Stützpunkt eingetroffen wurden die zwei Fahrzeuge aufgerüstet, die Einsatzkleidung ausgefasst und die motivierten Teilnehmenden über den Einsatz im Fließgewässer eingeschult. Um 12:45 Uhr war es dann soweit: Die Alarmierung für den Einsatz in der Ill, Höhe Konservatorium. Die Annahme: mindestens drei vermisste Personen im Flussbett bzw. Umgebung.

Die Jugendlichen der Wasserrettung durften erste Erfahrungen im Fließgewässer machen und haben die zwei vermissten Personen am Gewässerrand schnell ausfindig machen können. Dank der guten Zusammenarbeit mit den anderen Blaulichtorganisationen konnten die drei Personen mit der Drehleiter und Schleifkorbtrage schnell geborgen und erstversorgt werden.

Nach einem gemütlichen Nachmittag mit Essen, Planschbecken und verschiedenen Spielen wurde um 18 Uhr zum zweiten Einsatz gerufen, einer Sachgüterbergung in der Nafla. Mit Hilfe vom SEF (Quad) und einer in zwei Teile geteilten Steckleiter wurde ein Container mit Gefahrengut über die Böschung der Nafla geborgen. Ein darauf sitzender Patient konnte durch gutes Zureden ebenfalls unkompliziert gerettet werden.

Nach der Übung gab es mit allen befreundeten Rettungsorganisationen einen gemütlichen Pizzaabend bevor die Fahrzeuge gereinigt und aufgerüstet wurden.

Vielen Dank an die Feuerwehr Altenstadt, die uns zu ihrem Actionday eingeladen hat.

 

Besuch des Rettungsboot V9 im Sommertraining

Im vergangenen Sommertraining am Mittwoch war es endlich soweit. Die Jugendlichen und Erwachsenen aus unserer Abteilung durften das Rettungsboot „V9“ der Vorarlberger Wasserrettung in Bregenz besuchen. Die Vorfreude war riesengroß.

Klaus und René haben eine Führung auf dem Boot gegeben und die wichtigsten Funktionen und Geräte an Bord gezeigt. Dass das Boot vollbesetzt bis zu 19 Tonnen wiegt hat alle sehr überrascht. Neben spannenden Fakten über die V9 gab es dann natürlich auch eine Ausfahrt mit dem Boot in den etwas wolkenverhangenen Sonnenuntergang. Da durfte ein Sprung ins kalte Nass auch nicht fehlen.

Das Rettungsboot ist jetzt schon etwas in die Jahre gekommen und deshalb wird es noch dieses Jahr ausgemustert. Aber die Vorfreude auf unser neues Einsatzboot ist groß 🙂

Schnuppertauchen für Kinder und Jugendliche der Abteilung FK-FA

Vergangenen Mittwoch durften wir im Waldbad in Feldkirch ein Schnuppertauchen für und mit unserem Nachwuchs durchführen.

Treffpunkt war um 18:15 Uhr beim Sprungturm. Dort wurden die Kinder und Jugendlichen zuerst über die Basics des Tauchen aufgeklärt und ihnen wurde das gesamte Tauchmaterial (Jacket, Tauchflasche, Atemregler, usw.) gezeigt. Im Anschluss ging es endlich ins Wasser um auch die Praxis des Tauchen zu erfahren. Unter Wasser wurden leichte Tauchübungen und Aufgaben gelöst, wie Handzeichen deuten oder Atemreglerübungen. Natürlich musste auch die Schwimmtechnik mit voller Tauchmontur geübt werden.

Es freut uns sehr dass das Interesse daran groß war. Neben 4 Tauchlehrern haben 15 Jugendliche am Schnuppertauchen teilgenommen. Es hat jedem sehr viel Spaß gemacht.  Wir hoffen dass wir mit dem ein oder anderen auch später, in der Tauchausbildung beispielsweise, wieder gemeinsam tauchen können.

Hochzeit von Andrea und Christian

Christian (unser Ausbildungsleiter) und Andrea (unsere Jugendleiterin), beide Mitglieder der Abteilung Feldkirch-Frastanz, haben uns vor einigen Wochen verkündet dass sie heiraten werden. Die Hochzeit fand im Juni statt und sie gaben sich in Thüringen das Ja-Wort.

Natürlich waren wir auch als Wasserrettung Feldkirch-Frastanz bei der Hochzeit dabei und ließen die Beiden hochleben:
Nach einer kurzen Probe fuhren die Mitglieder samt Boot und beiden Einsatzfahrzeugen und mit Blaulicht los in Richtung Hochzeitslocation – zur großen Überraschung der Hochzeitsgesellschaft 😉 . Dort angekommen durfte das Hochzeitspaar durch unsere Spalier aus Paddel und Schwimmnudeln laufen. Zudem wurde noch ein Gedicht vorgetragen und ein Geschenk übergeben. Christian und Andreas mussten dann auch noch eine Aufgabe erledigen. Dabei musste Andrea mit Tauchflossen Luftballons zerplatzen, in denen 2 Euro Münzen versteckt waren. Christian durfte dann die Münzen mit Neopren Handschuhen aufsammeln. Keine leichte Aufgabe 😀 Aber sie haben sie gut gemeistert. Im Anschluss durften wir noch die Wohnung des frisch gebackenen Ehepaares auf den Kopf stellen und „gschända“.

Es hat großen Spaß gemacht und wir haben uns sehr gefreut, dass wir auf der Hochzeit der Beiden dabei sein konnten. Hoffentlich bleibt es euch lange in Erinnerung.

Nun gratulieren wir euch, Christian und Andrea, nochmals herzlich zur Hochzeit und wünschen euch nur das Beste für eine schöne Zukunft als Ehepaar. Auf euch! 🙂

Erfolgreicher Erste-Hilfe Kurs der Abteilung Feldkirch-Frastanz

In Vorbereitung auf die aktuelle Bädersaison und die Bäderdienste, welche unsere Mitglieder in den Sommermonaten immer abhalten, wurde ein Erste Hilfe Kurs organisiert. Innerhalb von einem Wochenende konnte das gesamte Erste-Hilfe Wissen unserer Mitglieder aufgefrischt und vertieft werden. Gelehrt wurden die Inhalte ebenfalls von Mitgliedern der Abteilung, die absolute ExpertInnen auf dem Gebiet sind. Bei wunderschönem Wetter konnte der Kurs persönlich in der Krankenpflegeschule in Tisis abgehalten werden. Es haben ca. 17 Personen an der Schulung teilgenommen.

Die theoretischen Inhalte wurden mit Praxisbeispielen und spannenden Erfahrungsberichten von Einsätzen unterstützt. Es wurden alle relevanten Themengebiete für ErsthelferInnen abgedeckt und spezifisch für Unfälle an und im Wasser vertieft. Am nächsten Tag konnte in 3 Stationen fleißig geübt werden: die Reanimation am Kind und Erwachsenen, der Heimlichgriff, der richtige Umgang mit den Geräten der Wasserrettung (Schaufeltrage, Schleifkorbtrage, etc.) und vieles mehr.

Danke an alle für die Organisation und die fleißige Teilnahme. Es hat sehr viel Spaß gemacht und war schön den ersten Kurs wieder persönlich abhalten zu können – natürlich unter der Einhaltung aller notwendigen COVID-19 Maßnahmen 😉